Body Art – Die Göttin von *Kristopher Triana* (Festa Extrem ab 18!)

Heute habe ich eine Rezension für die Festa Extrem Liebhaber unter euch mitgebracht. Heute geht es um:

Body Art – Die Göttin
Autor: Kristopher Triana
Format: Taschenbuch, Ebook
Preis: TB 12,99 / Ebook 4,99
Seitenanzahl: 288
Verlag: Festa

Pornostar Kandi Hart wird älter und die Aufträge werden immer seltener. Deshalb nimmt sie ein Filmangebot an, für das sie sehr viel Geld erhalten soll, doch Dinge tun muss, die über alles hinausgehen, was jemals gefilmt wurde …Rohe, brutale Unterhaltung voller Sadismus.

Ich habe mich schon sehr darauf gefreut dieses Buch zu lesen, als es dann bei mir ankam fiel mir allein das Cover schon positiv auf, für mich absolut gelungen für die Kategorie „Festa Extrem“ und auch die Story hatte es in sich.

Kandi ist ein in die Jahre gekommenes Pornosternchen, durch ihr Alter aber auch durch die vielen Amateur Pornos, sind die Aufträge mittlerweile sehr selten geworden und Kandi muss schauen wie sie sich ihren Lebensunterhalt verdient. Als ein guter alter Freund ihr ein Angebot macht und sie in seinem Film dabei haben möchte, zögert Kandi nicht lange und macht sich, ohne zu wissen auf was sie sich einlässt, und was ihr alter Freund eigentlich von ihr erwartet, auf den Weg zum Drehort, einer Villa. Zur gleichen Zeit befinden sich zwei Teenager in der Nähe des Hauses, Toby und Jessica. Jess ist eine ziemlich heiße Biene und könnte Toby permanent in den Boden knallen, wenn ich das mal hier so sagen darf. Ihr kann es nicht oft genug um die „Wurst“ gehen und Toby muss immer schön herhalten um Jessicas
Lust zu befriedigen. Doch dann sieht er den Traum seiner schlaflosen Nächte im Nachbarhaus!
Seine absolute Lieblings Popp Vorlage, nämlich Kandi Hart! Kurz entschlossen machen sich die Zwei auf um das Nachbar Grundstück zu stalken, und um zu schauen ob dort vielleicht ein waschechter Porno gedreht wird! Jessica wird erwischt und beide sitzen bald dem Produzent und Kandi Hart gegenüber. Doch was dort für ein Streifen gedreht wird, ist ihnen noch nicht bewusst. Jessica wird hier vielleicht eine verborgene Seite an sich entdecken aber auch eine verdammt brutale und ekelhafte. Die Geschichte switcht ständig zwischen den Ereignissen am Drehort und einem einsamen Bestatter, der permanent seine Ex Freundinnen auf dem Tisch vorfindet und sich von den schönen Körpern seine „Souvenirs“ zurück behält. Wär ja ne´Verschwendung etwas wegzuwerfen was noch so gut aussieht, oder? Also bastelt man sich aus jedem Teil von hier und da, etwas Schönes zusammen, muss sich ja lohnen der Job ne´?

Wie die Zwei Storys zusammengehören, werdet ihr als Leser schon bald selbst heraus finden, denn ihr werdet auf verdammt eklige Dinge stoßen, das kann ich euch garantieren! So habt
ihr Porno selten erlebt und ihr seid mittendrin statt nur dabei! 
Dieses Buch macht der Kategorie „Extrem“ alle Ehre und ich fand es absolut gelungen, man wird es kaum glauben aber ich habe mich ab und zu sogar köstlich (Okay, das Wort sollte man bei Extrem vielleicht nicht benutzen) amüsiert. Wenn man schon einige der Extrem Bücher durch hat, fühlt man sich irgendwann leicht abgehärtet und findet das Ein oder Andere auch mal witzig, das hört sich vielleicht blöd an, ist aber so. Die Extrem Leser werden verstehen was ich meine. Ich fand das Buch klasse und der Autor hat mich überzeugt. Von ihm habe ich noch nichts gehört
oder gelesen und war zu Anfang etwas skeptisch, aber es war super und auch der Schreibstil hat mir gefallen, auch wenn es mir nicht unbedingt gefällt, wenn ständig zwischen zwei Handlungen abgewechselt wird. Aber zuguterletzt habe ich dieses Buch beendet und für „TOP“ befunden.
Absolut Empfehlenswert für Liebhaber des „Extremen“, die einen starken Magen und kein Problem mit Gewalt und Pornographie haben.

Danke an meinen Nummer 1 Verlag, den ich jedem von euch nur wärmstens empfehlen kann. Hier ist eine Familie am Werk die ihr Handwerk versteht und mit Leib und Seele dabei ist, Hut ab, denn solche Verlage gibt es nicht mehr allzu oft, danke für euer Vertrauen in mich und ich freue mich weiterhin für euch rezensieren zu dürfen.

Und jetzt wünsche ich euch allen ganz viel Spaß beim lesen, und bin auf eure Meinungen gespannt, aber denkt daran: Extrem ist nichts für schwache Nerven! Bis zum nächsten Mal ihr Lieben!

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.