Weltenmalerin von Jaqueline Kropmanns

Heute habe ich euch die Rezension zu Weltenmalerin mitgebracht! Eine Geschichte die mich nicht nur tief berührt hat, sondern auch unglaublich tiefsinnig und bombastisch geschrieben wurde, von einer mehr als talentierten Autorin!

Weltenmalerin
Autorin: Jaqueline Kropmanns
Format: Taschenbuch, Ebook, Hardcover
Preis: TB 14,90/Ebook 3,49/HC 19,90
Verlag: Gedankenreich Verlag
Seitenanzahl: 340

Wenn ein sterbender Riese träumt 
Die Sterne Lieder singen 
Und sich Liebe gegen das Schicksal stellt…
Zwischen Reegan und den Sternen befindet sich nur eine Glasscheibe. Die Außenwand eines Raumschiffs, das die letzten Menschen durch das All befördert. Um sich ihren Wunsch nach Freiheit zu erfüllen, findet sie einen Weg in eine vollkommen fremde Welt. Hier begegnet sie nicht nur ihren eigenen Ängsten, sondern auch vier Reisenden, in denen sie Verbündete findet. Sie springen durch Portale, bereisen längst verstorbene Welten und lernen fremde Zivilisationen kennen. Gemeinsam begeben sie sich auf eine Reise, die Reegan letztendlich die schwerste Entscheidung ihres Lebens abverlangt

Reegan, ein junges Mädchen, was sich zusehends mehr Gedanken macht, was es ausserhalb ihres eintönigen Lebens gibt, lebt mit ihrer Mutter auf einem Raumschiff, der Heritage, was so ziemlich eins der ältesten Schiffe im Weltraum ist, denn es wird fast als einziges noch mit Sonnenenergie betrieben. Jedes mal, wenn sie kurz davor stehen wieder an Land zu gehen, gehen den Menschen dort die Lebensmittel aus, die sie nur ausserhalb der Heritage besorgen können. Und so befinden sie sich auf einem Schiff, ihrem Zuhause, was abhängig ist von den verschiedenen Planetenlandungen. Auch der „König“ der Heritage kann daran nichts ändern. Doch Reegan will mehr, mehr vom Leben, mehr sehen, einfach mehr! Sie will nicht nur ein tristes Dasein fristen, was aus ständiger Arbeit und einem fast mittellosen Leben besteht, und so lässt sie sich bei der nächsten Landung vom Schiff schmuggeln.

An einem Ort, der für sie mehr als fremd ist, wird sie fast von Fremden erfasst, die nicht sehr friedlich scheinen. Ihr Glück ist die Begegnung mit einer Gruppe von äußerlich jungen Menschen, die sie erst recht abschätzig behandeln, jedoch schnell mit ihr ins Gespräch kommen. Darunter der junge Cael, mit seinem Metallarm und einer Miene, die Reegan nicht deuten kann, sie jedoch als Hass empfindet. Diese Gruppe von Menschen stellt sich aber später als Volk eines gewissen Planeten vor, was nicht unbedingt menschlich ist. Sie sind auf der Reise, um Rohstoffe für ihren ausgeschöpften Planeten zu suchen, mit Portalen ist ihnen dies möglich, und Reegan schliesst sich ihnen an. Doch dann erfährt Reegan von der Korruption einer Königin die sich über alle erhebt und unglaublich grausam ist. Einige Male müssen sie vor deren Soldaten fliehen und sie sind ihnen immer auf der Spur. Als Reegan das erste Mal mit der Gruppe durch ein Portal geht, reisen sie nicht nur zu einem anderen Planeten, sondern durch die Zeit, was nicht möglich sein dürfte! Sie finden sich auf der Erde wieder, zu dem Zeitpunkt als sie gerade kurz vorm sterben steht. Das Leid dieses Planeten verstört Reegan zutiefst und der Schmerz ist nicht nur für sie greifbar, sondern auch für uns Leser. Als sie dort auf einen alten Alchimisten treffen, der als Einziger noch dort lebt, wird klar, dass dieser auf Reegan gewartet hat! Denn sie ist die langersehnte Weltenmalerin, die den Planeten wieder Frieden und Lebenskraft schenken könnte! Der junge Cael hat schon lange aufgegeben an dieses Wunder zu glauben, und nun steht sie vor ihm. Nicht nur seinen Glauben hat er jetzt wieder gefunden, sondern auch Gefühle für Reegan, die sich auch stetig mehr zu ihm hingezogen fühlt. Doch ist dies möglich? Ist Reegan bereit, solch eine Bestimmung anzunehmen? Und hat diese Zuneigung überhaupt eine Zukunft? Das erfahrt ihr in: Weltenmalerin!

Dies ist ein Buch über die pure und reine Existenz, das allumfassende Leben. So wunderschön und wortgewaltig, dass es einem oftmals die Sprache verschlägt und die Tränen in die Augen treibt. Die Autorin hat das Leid der Erde, in den Momenten ihres Endes so traurig und niederschmetternd beschrieben, dass man dieses Leid tief in seinem eigenen Herzen spüren konnte. Unser Planet, zerstört von uns Menschen selbst, zugrunde gefoltert und am Ende zerbrochen. Ein unglaublich rührendes und sensationell geschriebenes Werk, aus der Feder einer talentierten Autorin, die hier eine Geschichte aufs Papier zauberte, die mich mitgerissen und bewegt hat. Hier steckt nicht nur wahre Autorenkunst dahinter, sondern auch eine gewaltige und allumfassende Botschaft an die Menschheit. Ich liebe den emotionalen Schreibstil dieser Autorin, und ich war bis zum Ende gefesselt von dieser galaktischen Geschichte mit ernster Message. Detailreich und wortgewaltig, erzählt Jaqueline Kropmanns hier eine Geschichte, die mich oft zu Tränen gerührt hat. Nicht nur weil ich ergriffen war von dem Leid der Planeten, besonders der Erde, sondern auch weil mich die sanftheit ihrer Worte und die Schönheit der Völker mich verzaubert hat. Hier kann ich nur eine 100%ige Leseempfehlung aussprechen, für jeden der Fantasy liebt, aber auch ein wenig Anspruch zu schätzen weiß. Hier steckt wahre Kunst dahinter, die man sich nicht entgehen lassen sollte! Und daher für mich ein absolutes Highlight ist!

Liebe Jaqueline, ich danke dir für dieses außergewöhnliche Rezensionsexemplar! Nicht nur dein Buch hat mich überzeugt, sondern auch du als Mensch. Danke dafür! Ich freue mich auch dein nächstes Buch lesen zu dürfen!

Und jetzt meine Lieben, wünsche ich euch ganz viel Spaß beim lesen dieser aussergewöhnlichen Geschichte, und freue mich auf eure Meinungen und Kommentare zum Buch. Bis zum nächsten Mal!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.