Die Tasyar Chroniken Band 1 – Vergessenes Reich von *Jana Ulmer*

Heute habe ich für euch die Rezension zu einem tollen Fantasy Buch einer Autorin, die ich durch Zufall durch einen alten Freund kennenlernte. Heute geht es um:

Die Tasyar Chroniken Band 1
Vergessenes Reich
Autorin: Jana Ulmer
Format: Taschenbuch, Ebook
Preis: TB 12,99 / Ebook 1,99
Seitenanzahl: 429
Band 1 von 3

Was als harmloser Ausflug beginnen sollte, endet für die neunzehnjährige Sanya Taylor, ihren Zwillingsbruder Greg und deren Freunde Casey und Ray auf dem geheimen und magieumwobenen Kontinent Tasyar. Normalen Menschen von außerhalb ist es nicht möglich, dorthin zu gelangen.

Wieso haben sie es dann geschafft? Wird den Zwillingen nun endlich der Grund für ihre alljährliche Reinigung offenbart und findet Sanya zudem heraus, was es mit ihrem immer
wiederkehrenden Albtraum auf sich hat? Dann taucht auch noch der eher zurückhaltende Magier Derek auf, zu dem Sanya sich augenblicklich hingezogen fühlt …

Heute habe ich euch eine Rezension zu einem Buch einer Autorin mitgebracht, die ich durch Zufall durch einen Freund kennenlernte. Wir erfuhren das wir praktisch Nachbarn sind und im gleichen Umkreis wohnen. Wir haben Kontakt aufgenommen und ich erfuhr, dass sie Fantasy schreibt, was mich gleich hellhörig werden ließ und einige Tage später kam ihr Buch bei mir an. Alleine das Cover war schon wunderschön designt, doch der Klappentext setzte dem noch eine Schippe drauf, ich war sofort neugierig und ich wette das werdet ihr nach dieser Rezension auch sein, da bin ich mir sicher. Auf euch wartet ein abenteuerreiches Buch, was keine Wünsche im Bereich Fantasy offen lässt und jedes Fantasyherz höher schlagen lässt!

Sanya und ihr Zwillingsbruder Greg leben ein recht normales Leben, sie sind ganz typische
Geschwister, die sich auch ab und an mal an die Gurgel gehen, das ganz normale Alltagsleben nunmal zwischen Geschwistern. Doch trotz allem stehen sie sich sehr nahe und lieben sich, so wie es sein sollte. Das Einzige was sie seltsam finden ist, dass ihre Eltern sie jedes Jahr zu einer „Reinigung“ bringen, was auch immer sie damit bezwecken möchten, Sanya und Greg erfahren es ihr ganzes Leben nicht. Doch eines Tages ändert sich alles…

Dort wo die Geschwister leben, gibt es eine alte Hütte, die schon oft hätte weichen sollen für sämtliche Bauunternehmer, doch niemals hat es jemand geschafft sie abzureißen noch die Tür zu öffnen, als wäre sie aus Stein und absolut unbeweglich. Und so hat man es aufgegeben sie zerstören zu wollen und hat sie einfach stehen lassen, seitdem gilt sie eher als Gruselhütte und viele Jugendliche haben auch schon versucht die Tür zu öffnen, aber nicht nur das, sondern auch Partys werden an der alten Hütte gefeiert, der Ort wird gerne von den Jungendlichen für Feste genutzt, weil er einen ganz eigenen gruseligen Charme verströmt. Auch Sanya war schon einmal mit ihrem Bruder dort, doch aus Angst hat keiner von ihnen je versucht der Hütte zu nahe zu kommen oder versucht die Tür zu öffnen.

Als die beiden ihre Eltern überreden konnten, ihre „Reinigung“ noch etwas zu verschieben, sind diese ohne sie gefahren, so konnten sie etwas mehr Zeit für sich haben und genau diese nutzen sie auch, denn ihre Freunde Casey und Ray möchten auch etwas mit ihnen unternehmen. Sie kommen auf die Idee zu viert zur alten Hütte zu fahren und dort etwas zu trinken und genau das tun sie an diesem Abend auch. Alles sollte sich für die vier Freunde ändern, denn als Sanya den Türgriff der Hütte betätigt, springt die Tür auf und etwas was sie nie gedacht hätten, verbirgt sich dahinter, etwas was mysteriöser nicht sein könnte. Das was sie dort erwartet, in der Hütte, bringt sie in eine Welt voller Wunder, Abenteuer, wunderschönen aber zum Teil auch gefährlichen Wesen, zu einem alten Familiengeheimnis und zu einem gütigen König der später noch ihre Hilfe dringend benötigen wird…

Wohin wird sie diese wundersame Hütte bringen? Warum konnte Sanya die Türe öffnen, wo dies noch nie einer geschafft hat? Und welches Geheimnis umgibt die Zwillinge? Dies erfahrt ihr in: Die Tasyar Chroniken!

Ich habe dieses Buch ganz locker durchlesen können und ich habe es mit einer ganz besonderen Freude getan, denn hier erwarten einen als Fantasy Liebhaber eine Menge Abenteuer und auch die Liebe wird nicht vernachlässigt, sowie das Wichtigste was es auf der
Welt überhaupt gibt und zwar die Freundschaft und der Zusammenhalt. Ihr taucht hier in eine Welt voller Fabelwesen ein, voller Wunder, aber auch Gefahren lauern überall.

Ich habe die Geschichte um Sanya, ihren Bruder und ihre Freunde mit Spannung verfolgt und bin schon jetzt wahnsinnig gespannt auf den zweiten Teil dieser wundervollen Geschichte.
Jana Ulmer konnte mich hier absolut von ihrem Werk überzeugen und ich bin mir sicher, dass viele unter euch das genauso sehen werden.
Für mich ist die perfekte Bezeichnung dieser Geschichte: Ein Buch voller Wunder auf jeder einzelnen Seite! Ein Muss für jeden Fan von Fantasy, der einen lockeren und flüssigen Schreibstil bevorzugt und sich gerne voll und ganz in solch abenteuerreiche Geschichten fallen lassen möchte. Jetzt kann ich euch dieses Buch nur noch ans Herz legen und es euch empfehlen, denn es wird euch begeistern, da bin ich mir sicher.

Ich möchte mich hier noch einmal bei Jana für das tolle Rezensionsexemplar bedanken und natürlich auch bei Alex, der uns überhaupt zueinander gebracht hat, sonst hätten wir uns
vielleicht nie kennengelernt. So klein ist die Welt, nicht wahr? Ich danke dir und freue mich auf Teil zwei deiner großartigen Tasyar Chroniken, meine Unterstützung hast du jederzeit meine Liebe!

Und jetzt wünsche ich euch allen ganz viel Spaß beim Lesen, holt euch dieses Buch und lasst euch in eine Welt entführen, die immer eine Überraschung zu bieten hat und eurer Fantasie
Flügel verleiht. Bis zum nächsten Mal meine Lieben!

Jana Ulmer wurde 1992 in Mainz am Rhein geboren und wohnt bis heute in der Nähe. Bereits im Kindesalter hatte sie großes Interesse an Büchern. Vor allem das Fantasy-Genre hat es ihr
angetan. So ging auch die Fantasie mit ihr durch und sie hat sich eigene Geschichten ausgedacht. Der Wunsch diese zu veröffentlichen wurde immer größer und sie begann, an ihrem ersten Roman zu schreiben. Nun ist ihr Debüt „Vergessenes Reich“, der erste Band der Tasyar-Chroniken, so weit. Band zwei und drei folgen.

2 Kommentare

  1. Was für eine tolle Rezi… 👍💞
    Das macht mich total neugierig auf die komplette Geschichte und ich habe sie auf meine WuLi gepackt. Vielen Dank für diesen tollen Tipp…. 😍🎁🐞

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.