Tokessah – Zwischen Himmel und Erde von *Hannah Sternjakob*

Heute habe ich für euch die Rezension zu einem Buch was sich um mein Lieblingsthema dreht. Drei Mal dürft ihr raten um was es sich handelt… Genau! Um Götter! Eine spannende und emotionale Geschichte von der Autorin Hannah Sternjakob!

Tokessah – Zwischen Himmel und Erde
Autorin: Hannah Sternjakob
Format: Taschenbuch, Ebook
Preis: TB 13,90 / Ebook 3,99
Seitenanzahl: 317
– Einzelband –

Die Liebe, mein Spatz, ist das schönste aller Gefühle, aber auch das schmerzhafteste…

Die Halbgöttin Tokessah lebt wohlbehütet mit ihrer Mutter, der Schicksalsgöttin Tyche, auf der Akropolis des Himmelreichs. Wie alle Halbgötter strebt auch sie nach dem göttlichen Siegel, das ihr erlaubt, zwischen Himmel und Erde zu reisen. Um sich der Prüfung zu stellen, die sie von Tyche auferlegt bekommen hat, reist Tokessah auf die Erde. Kaum angekommen, wird ihr irdisches Leben durch eine schicksalhafte Begegnung auf den Kopf gestellt. Tokessah stürzt in das Abenteuer ihres Lebens. Wird sie die Prüfung bestehen und sich den Göttern gegenüber als würdig erweisen, oder schlummert in ihr vielleicht doch zu viel Mensch?

Wie könnte ich widerstehen wenn ein Buch von meinem Lieblingsthema handelt? Kann ich einfach nicht. Es ist schlichtweg nicht möglich, denn für mich gibt es kein schöneres und spannenderes Thema als Götter. Genau deshalb habe ich mich über das Rezensionsexemplar von der Lieben Hannah Sternjakob sehr gefreut. Da lag es also, direkt auf meinem Rezi Regal und warf mir permanent Blicke zu, die ich einfach nicht ignorieren konnte. Normalerweise hätte ich noch etwas zu Ende lesen müssen, aber ich konnte einfach nicht widerstehen, also schnappte ich mir „Tokessah“ und sagte mir, dass ich wenigstens schon mal ein oder zwei Kapitel lesen könnte. Ihr könnt euch denken wie das endete… Ganz genau! Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen. Es war einfach zu spannend und ich konnte es nicht aus der Hand legen. Über den Inhalt möchte ich euch wirklich nicht viel verraten, denn man sollte da wirklich ganz unvoreingenommen rangehen. Es ist eine wundervolle, emotionale Geschichte, die mein Herz im Sturm erobert hat. Gerade zum Ende hin war ich wahnsinnig gerührt und ergriffen, aber auch überrascht, weil ich mit diesem Verlauf wirklich nicht gerechnet hatte. Ich ahnte nicht, dass aus dieser Geschichte eine zarte Liebe hervorgehen würde, die mich mehr als mitgerissen hat. Sie hat mich wirklich tief berührt und einen starken Eindruck bei mir hinterlassen.

Die Autorin hat nicht nur einen flüssigen und angenehmen Schreibstil, sie weiß auch mit Gefühlen umzugehen, die einem zum Ende hin die eine oder andere Träne entlocken. Solch eine Götter Story habe ich noch nie gelesen und finde es zudem ganz toll, dass es ein abgeschlossener Einzelband ist, mit einem wunderschönen Ende, was zugleich schön und trotzdem auch etwas traurig ist. Tokessah ist ein wahnsinnig toller Charakter, mit einem Herz aus Gold. Sie kommt mit einer Aufgabe auf die Erde, um als Halbgöttin ihr Siegel zu verdienen und lernt aber nicht nur die Menschen und ihre Welt kennen, sondern auch die Liebe, die so wahrhaftig und kraftvoll ist. Von Tag zu Tag wird ihr mehr bewusst, dass es so viel mehr gibt als dieses „Siegel“, für das es sich auf der Erde zu leben lohnt. Die Menschen scheinen auf den ersten Blick vor allem grausam zu sein, doch es herrscht auch sehr viel Liebe zwischen ihnen, vor der auch eine Halbgöttin nicht gefeit ist.

Eine wundervolle Geschichte, die uns zeigt, dass es egal ist wen wir lieben, solange wir das mit ganzem Herzen tun. Ob Mann oder Frau, ob alt oder jung, ob groß oder klein. All das spielt keine Rolle wenn wir denjenigen gefunden haben, der unser Leben lebenswert macht. Tokessah wird euch genau das in ihrer Geschichte vor Augen führen und das tut sie auf eine so selbstlose und gefühlvolle Art und Weise, dass es einem am Ende fast das Herz bricht. Hier sind 5 von 5 Sternen eigentlich viel zu wenig, denn dieses Buch punktet durch Gefühl und Nächstenliebe, bringt uns das wichtigste im Leben wieder näher und beschert einem auch danach noch eine Gänsehaut. Daher gibt es von mir eine 100% ige Leseempfehlung und einen Platz in meiner Favoriten Auswahl. Ihr liebt Götter Geschichten und wollt vor allem Gefühl in diesen finden? Dann ist „Tokessah“ euer Buch!

Ich danke dir, liebe Hannah für dieses emotionale Rezensionsexemplar und freue mich auf weitere Geschichten aus deiner Feder. Ich werde sie mit 100%iger Sicherheit lesen!

Und jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß und viel Gefühl beim Lesen meine Lieben und freue mich auf eure Meinungen und Kommentare zum Buch! Bis zum nächsten Mal!

 

Geschichten entstehen in meinem Kopf und in meinem Herzen. Durch die vielen Menschen, Kulturen und Abenteuer, die ich auf meinen Reisen und im Alltag kennenlerne, entstehen die unterschiedlichsten Charaktere, die ich nur all zu gerne in die unmöglichsten Situationen bugsiere. Schon als Kind war ich fasziniert von Geschichten und Sagen. Oft erwischte ich meine Helden dabei, wie sie meinen Kopf zu den unmöglichsten Momenten in ein Schlachtfeld oder einen verwunschenen Wald verwandelten und sich kopfüber in ein neues Abenteuer stürzten.

Ein Kommentar

  1. Wow eine wirklich tolle Rezi, meine Neugierde ist echt geweckt ich glaube ich muss das auch lesen. Alleine schon wegen Götter, da gebe ich dir vollkommen recht es zu lieben, denn mir geht es genauso. Danke für diese Rezi. Das Buch liegt jetzt auf meinem Stapel unbedingt zu lesen. ☺️

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.