Sirenenbann von *Gwendolyn A. Wynter*

Heute habe ich euch die Rezension zu einer wunderschönen Fantasy Geschichte mitgebracht, die sich unter der Wasseroberfläche abspielt. Eine Geschichte, die unvorhersehbar endete und mich damit unglaublich gut unterhalten hat.

Sirenenbann
Autorin: Gwendolyn A. Wynter
Format: Taschenbuch, Ebook
Preis: TB 12,90 / Ebook 2,99
Seitenanzahl: 484

Die Stimme einer Sirene kann Magie erschaffen. Sie kann den Willen nehmen und ganze Leben verändern. Ohne ihre Stimme sind sie hingegen nichts. Und doch will es eine alte Tradition, dass sich jede Sirene einer Prüfung stellt, die ihr die Stimme nehmen kann. Für immer …

Durch eine Weihnachtsaktion bin ich auf dieses Buch und seine liebe Autorin aufmerksam geworden. Schon etwas länger interessiere ich mich für Fantasy Geschichten, die sich im Meer abspielen und dadurch einen wunderschönen Charakter bekommen. Sirenenbann hat mich sofort überzeugt durch den kurzen aber aussagekräftigen Klappentext. Er versprach eine geheimnisvolle Unterwasserwelt mit Sirenen, wunderschönen Fabelwesen, die mit ihrer Stimme Männer bannen können. Allerdings nicht um sie zu töten, sondern um sie zu Ihresgleichen zu machen, um die Bevölkerung des Meeres aufrecht zu halten, denn weibliche Sirenen werden im Überfluss geboren, jedoch keine männlichen. Diese sind extrem selten und so sind viele Sirenen ohne Mann.

Diese Geschichte erzählt von der jungen Sirene Aysel, deren Name Mondschein bedeutet. Seid ihr Vater ums Leben kam, lebt sie nur noch mit ihrer Mutter und ihrer Schwester zusammen. Gerade steht ein großes Ereignis bevor, denn ihre Schwester wird gerade auf ihr Ritual vorbereitet, bei dem ihr die Stimme genommen wird. Nur ein geeigneter Meermann kann sie ihr mit einem Kuss zurückgeben. Aysels Schwester ist fest davon überzeugt ihren Meermann gefunden zu haben, der ihr die Stimme zurückgeben kann und danach mit ihr die Ehe eingehen wird. Doch alles kommt anders als erhofft. Durch einen bösen Streich, bleibt sie ohne Stimme zurück. Nun bleiben ihr wenige Tage um noch einen Mann zu finden, der ihr das zurückgeben kann, was sie ausmacht. Sollte es diesen Mann nicht geben, wird sie zu einer stummen Sirene und gehört zu den Verstoßenen. Aysel will ihre Schwester beschützen und tut alles dafür, dass ihr dieses Schicksal erspart bleibt. Doch die Zeit wird knapp und es scheint kein Mann in Sicht… Aysel ahnt nicht, dass ihr Schicksal gerade seinen Lauf nimmt und untrennbar mit dem Glück ihrer Schwester verknüpft ist…

Die Geschichte der Schwestern hat mich berührt und diese ganze erschaffene Welt, auf dem Meeresboden, hat mich verzaubert. Die Autorin hat es geschafft mich vollkommen in ihren Bann zu ziehen. Erst dachte ich, es geht nur um die beiden Schwestern, doch dann kamen immer mehr Geheimnisse ans Licht, welche die ganze Geschichte veränderten. Aysel ist damit beschäftigt ihre Schwester zu retten und ahnt noch nicht, dass sich damit ihr ganzes Leben verändern wird. Gwendolyn A. Wynter hat einen wundervollen flüssigen und vor allem lockeren Schreibstil, der trotzdem Anspruch mitbringt und einen in eine Welt voller Schönheit, Freundschaft und Liebe entführt. Innerhalb weniger Stunden hatte ich „Sirenenbann“ durchgelesen. Es hat mich von Anfang an gepackt und ich hatte wirklich keine Ahnung wie diese Geschichte enden könnte. Immer wieder gibt es für Aysel heftige Rückschläge, die einem die Hoffnung auf ein gutes Ende nehmen. Doch dies war unbegründet. Die Autorin hat einfach nur ein Talent, die Spannung dauerhaft aufrecht zu halten und hat mich bis zur letzten Seite bibbern lassen. Aysel habe ich in dieser Zeit vollkommen ins Herz geschlossen und habe mit ihr gelitten, geweint und gehofft. Auch die Meermänner, die auch noch eine besondere Rolle spielen, konnte ich mir ganz genau vorstellen. Die Idee der Autorin hat mir so gut gefallen, dass ich gerne noch mehr über das Leben des Sirenenvolkes lesen würde.

Sirenenbann war ein tolles Buch, einer talentierten Autorin, was ich jedem Fan von Fantasy, besonders denjenigen die Geschichten über Meereswesen mögen, empfehlen kann. Taucht ein in die wunderschöne Unterwasserwelt von Gwendolyn A. Wynter und lasst euch von ihr mitreißen und verzaubern. Auch diejenigen unter euch, die keine schnulzigen Liebesgeschichten mögen, können hier beruhigt zugreifen, denn die Autorin lässt dieses Thema nicht unbedingt in den Vordergrund treten. Der Hauptaspekt liegt hier definitiv auf der Geschwisterliebe und den Geheimnissen, die von den älteren Sirenen gehütet werden. Außerdem finden wir endlich heraus wie Unterwasserwesen ihre Kinder bekommen! Diese Frage ist mir nämlich bisher nie beantwortet worden in diesen Geschichten. Umso schöner, dass die Autorin sich dessen bewusst war und uns diese Frage in ihrer Geschichte beantwortet hat. Ihre Lösung dazu fand ich zauberhaft und für eine Fantasy Story sehr schön gelöst. Daher gibt es von mir eine absolute Leseempfehlung für Sirenenbann von Gwendolyn A. Wynter!

Ich danke dir, liebe Gwendolyn für dieses spannende und zauberhafte Rezensionsexemplar und freue mich auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit dir!

Und jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Lesen ihr Lieben und freue mich auf eure Meinungen und Kommentare zum Buch. Bis zum nächsten Mal!

Gwendolyn A. Wynter lebt und schreibt seit Anfang 2019 in Hessen. Geboren wurden sie und ihre Leidenschaft für das geschriebene Wort jedoch im Saarland, wo sie nur ihrer Großmutter ihr erstes Manuskript zum Lesen gab. Daraus entwickelte sich das Versprechen, dass Gwen ihre Geschichten veröffentlichen würde. Mit der Splintered Souls-Dilogie hat sie dieses eingelöst und noch viele weitere Bücher sollen folgen.

Mehr unter:
https://www.facebook.com/gwen.wynter.official/
https://www.instagram.com/gwen.wynter_autorin/

3 Kommentare

  1. Auf diese Rezi habe ich gewartet. Sie klingt spannend und vielversprechend! Ich liebe es wenn es um Wasser und ihre Bewohner geht. Und hier passt einfach alles. Es kommt auf meine Wunschliste. Sie hat Klasse geschrieben so das man im Buch bestimmt stecken bleibt und nicht aufhört zu lesen bis es zu Ende ist. Klasse. Und danke an dich für die tolle Beschreibung dazu.😘

  2. Hach, Geschichten unter dem Meer liebe ich ja sowieso. Das Buch stach mir durch einige Blogs schon mehrfach in’s Auge – nicht nur das Cover sondern auch der kurze Klappentext versprechen einfach ein fantastisches, berührendes Eintauchen. Danke für Deinen Eindruck, welcher es nicht grade leicht macht zu widerstehen…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.