Jouline Johnson – Ein verfluchtes Erbe von *Felizitas Montforts*

Heute habe ich euch die Rezension zu einem spannenden Buch aus dem Tagträumer Verlag mitgebracht, von der lieben Autorin Felizitas Montforts.

Jouline Johnson
Ein verfluchtes Erbe
Autorin: Felizitas Montforts
Format: Taschenbuch, Ebook
Preis: TB 12,90 / Ebook 3,99
Verlag: Tagträumer Verlag
Seitenanzahl: 280

Wenn dein Leben durch einen Fluch bestimmt wird, für wen wärst du bereit, es zu opfern?

Nach dem Unfalltod ihrer Mutter gerät das Leben der 24-jährigen Jouline Johnson komplett aus den Fugen. Nicht nur, dass ihre Mutter ein tödliches Geheimnis vor ihr hütete, nun wird sie in ihren Träumen auch noch von einem geheimnisvollen Mann verfolgt.

Je heftiger sie versucht, die Fesseln der Vergangenheit zu lösen, desto mehr seltsame und schreckliche Dinge geschehen. Doch Jouline gibt nicht auf, selbst als sich der Geschmack von Blut auf ihre Zunge legt.

Eigentlich ist das Vampir Thema schon sehr abgedroschen, aber diese Geschichte hat mich tatsächlich nochmal vollkommen gefesselt. „Ein verfluchtes Erbe“ ist eine nicht allzu lange Story, die man abends auf der Couch schnell mal in 2 bis 3 Stunden durchgelesen hat. Die Autorin hat einen sehr angenehmen und leichten Stil, sodass man gar nicht merkt wie die Zeit beim Lesen vergeht.

Jouline lebt mit ihrer Mutter zusammen und hat eigentlich ein relativ normales Leben. Ihre besten Freunde Daniel und Nici halten immer zu ihr, und Jouline könnte sich keine besseren Freunde wünschen. Doch eines Tages verliert sie durch einen angeblichen Unfall ihre geliebte Mutter und fällt in einen tagelangen Zustand des Schocks und der Trauer, was nur verständlich ist. Ab diesem Zeitpunkt ist nichts mehr wie es war, denn damit ist das Unglück noch lange nicht zu Ende. Ein gutaussehender Mann taucht auf einmal auf der Bildfläche auf und will Jouline für sich alleine. Immer wenn er auftaucht passiert irgendetwas und Jouline ist wie hypnotisiert wenn sie ihn anschaut. Sie merkt aber auch, dass er eine Gefahr darstellt. Gemeinsam mit ihrem Freund Daniel, ergründet sie, was es mit diesem Fremden auf sich hat und entdeckt einen uralten Fluch, der auf ihrer Familie lastet. Und so kommt immer mehr ans Licht, das Puzzle setzt sich zusammen…

Mich hat die Geschichte rund um Jouline gefesselt. Sie war leicht und locker und war nicht kitschig. Also nein, es wird keine Glitzervampire geben!:D Eher das Gegenteil ist der Fall. Joulines Geschichte ist düster, bedient aber zum Teil auch einige Vampir Klischees, wie zum Beispiel das Zurückschrecken vor Knoblauch, Salzkreise oder Weihwasser. Die Autorin hat sich für den klassischen Vampir entschieden, was aber sehr gut zur Story passt. Das vorläufige Ende ist für mich perfekt gewesen, keine große Romantik, kein „Ich bin ein so armes, kleines und unschuldiges Mädchen, bitte hilf mir, du starker Mann“. Das Klischee des hilflosen Mädchens, welches sich in einen bösen Vampir verliebt, wird hier nicht bedient und genau so war es perfekt. Es gab für mich jetzt keinen extremen Cliffhanger, es ist ein angenehmes Ende. Vorerst.

Jouline Johnson kann ich also absolut empfehlen. Schnappt euch was zum Knabbern und macht euch einen gemütlichen Abend auf der Couch mit diesem Buch, ihr werdet nicht enttäuscht sein! Zudem muss ich sagen, habe ich bisher noch kein Buch aus dem Tagträumer Verlag gelesen, was mir nicht gefallen hat. Die Bücher haben alle eine dynamische Geschichte und es wird einem auf keiner Seite langweilig. Es lohnt sich also wirklich, mal bei diesem Verlag vorbeizuschauen. Ich finde außerdem, dass man die Bücher in jedem Alter lesen kann. Jouline Johnson zb. kann ich mit gutem Gewissen jedem empfehlen, egal ob 16 oder 40 Jahre alt. Es ist eine spannende Geschichte, die sich um einen uralten Fluch der Familie dreht und dazu muss Jouline einige Rätsel lösen mit den Hinweisen die ihre Mutter nach ihrem Tod hinterlassen hat. Spannung ist hier garantiert, daher gibts von mir 5 von 5 Sternen!

Ich danke dem Verlag und der Autorin für das tolle Rezensionsexemplar und freue mich weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit mit euch!

Und jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Lesen ihr Lieben und bin auf eure Meinungen und Kommentare zum Buch gespannt! Bis zum nächsten Mal!

Felizitas Montforts wurde im Februar 1983 geboren. Als Kind entdeckte sie zeitgleich ihre Begeisterung für das Lesen wie auch für das Schreiben. Heute lebt sie mit ihrem Mann, ihren Zwillingen und einer sehr anhänglichen Katze in Viersen am Niederrhein. In ihrer Freizeit widmet sie sich dem Schreiben und ihrem Food-Blog.

Ein Kommentar

  1. Eine tolle und spannende Rezi, ich hätte von dir auch nichts anderes erwartet. Du machst einen jedesmal neugierig auf mehr. Also ich möchte schon gerne wissen wie es ausgeht was hinter dem geheimnisvollen Mann steckt. Wirklich gut und ich werde es mir auf meine Wunschliste setzen. Vielen lieben Dank.😊😘

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.