Lovely Curse Band 1 – Erbin der Finsternis von *Kira Licht*

Heute habe ich euch die Rezension zum ersten Teil der neuen Dilogie von Kira Licht mitgebracht. Eine Geschichte die mich absolut gefesselt und vollkommen überzeugt hat mit ihrer Individualität und geheimnisvollen Art. Ein perfekter und absolut spannender Auftakt!

Lovely Curse – Band 1
Erbin der Finsternis
Autorin: Kira Licht
Format: Taschenbuch, Ebook
Preis: TB 14,99 / Ebook 9,99
Verlag: Ravensburger
Seitenanzahl: 416
5 von 5

Der Erste ist blass wie der Tod.
Der Zweite verzehrt mit Feuer.
Der Dritte schickt die Schwärze der Nacht.
Der Letzte bedeutet das Ende.
Dies ist das Schicksal der vier Todesboten.
Und du bist einer von ihnen.

Nachdem ihre Eltern bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen sind, zieht die sechzehnjährige Aria Clark von New York zu ihrer Patentante auf eine Pferderanch im Hinterland von Texas. Aria hat weder Lust auf den Umzug noch auf Stallausmisten und erst recht nicht auf die provinzielle Littlecreek-Highschool. Prompt findet sie dort in Noemi eine „Frenemy“ erster Güte. Allein Arias Leidenschaft für Düfte und die Kerzen, die sie mit zahlreichen Aromen kreiert, spenden ihr etwas Trost. Als sie in der Schule zwei Typen kennenlernt, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, steht Aria auf einmal im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit: Offensichtlich hat der charmante Baseballer Simon ein Auge auf sie geworfen. Gleichzeitig ist da der notorische Bad Boy und Einzelgänger Dean, der Aria wider Willen fasziniert. Doch als sich Arias Haare über Nacht weißblond verfärben, eine Algenplage das Wasser vergiftet und urplötzliche Gewitter über Littlecreek hereinbrechen, wird Aria klar, dass in der Kleinstadt etwas ganz und gar nicht stimmt. Eine dunkle Bedrohung aus der Unterwelt erhebt sich. Das Ende der Welt naht und Aria ist die erste von vier Todesboten.

Band 1 des betörend-gefährlichen Romantasy-Zweiteilers von Kira Licht

Die liebe Kira Licht hat mir ihr neustes Buch zugesandt und ich habe mich wahnsinnig auf diese Geschichte gefreut, weil ich ihre Dilogie, Das erste und zweite Buch der Götter so geliebt habe. Ich war mir sicher, dass „Lovely Curse“ mich genauso fesseln würde und fing es sofort an zu lesen, als es bei mir ankam. Ich wusste einfach, dass mich auch hier wieder etwas ganz besonderes erwarten würde und genau so war es.

Kira Licht hat nicht nur einen unglaublichen fesselnden Schreibstil, sondern auch einen Hang zu geheimnisvollen Geschichten und Wendungen. Oft ist man sich am Anfang eines Buches schon recht sicher, was mit den Charakteren passieren würde, doch genau das ist niemals der Fall bei Kira. Sie hält dauerhaft die Spannung und man rätselt von Kapitel zu Kapitel, was es denn mit den Charakteren und ihrer Wandlung auf sich hat. Nur langsam streut sie nach und nach einige Hinweise ein, die beim Leser für Verwirrung sorgen und das Gedankenkarussell in Fahrt bringen. Wenn man das Gefühl hat, man weiß was los ist, überzeugt sie einen vom Gegenteil und bringt immer wieder neuen Schwung in die Geschichte. Für den Stil der Autorin gibt es zwei passende Bezeichnungen, nämlich „Geheimnisvoll“ und „Mysteriös“.

Im Auftakt ihrer neuen Dilogie, „Lovely Curse“, geht es um die junge Aria, die ihre Eltern bei einem tödlichen Unfall verlor und nun zu ihren Verwandten aufs Land ziehen muss. Ihr einziger Anker zur alten Heimat ist ihre beste Freundin Tammy, die sich aber auf einmal total abweisend und distanziert verhält. Aria taucht nun in eine, ihr vollkommen unbekannte, Lebensweise ein. Sie wohnt ab jetzt auf dem Land, auf einer Ranch mit Pferden und muss sich in eine neue Schule integrieren, deren Schüler es ihr wirklich nicht leicht machen, vorab ein Mädchen und wohl die ungeschlagene Königin der Schule, Noemi. Doch dann passiert etwas, was alles nur noch schwieriger macht. Über Nacht färben sich Arias Haare schneeweiß! Egal was sie tut, die Farbe bleibt, lässt sich nicht mal färben oder verändern. Zudem taucht von heute auf morgen ein schneeweißes Pferd auf, was sich nur von ihr anfassen lässt und eine Verbindung zu ihr zu haben scheint. Niemand weiß wo diese wunderschöne Stute herkommt und es scheint auch niemand die Araberstute zu vermissen. Arias Leben verändert sich von Tag zu Tag mehr, denn es tauchen auch noch zwei Jungs auf, der eine unglaublich lieb und zuvorkommend und der andere düster und geheimnisvoll. Immer mehr Ereignisse lassen Aria darauf schließen, dass nicht nur sie sich über Nacht verändert, sondern noch zwei andere aus ihrer Schule. Was hat es mit den über Nacht verfärbten Haaren auf sich? Warum steht auf einmal eine Stute auf ihrem Hof, die dieselbe Fellfarbe trägt, wie Arias Haar? Und warum geschieht dasselbe noch mit zwei anderen? Viele Geheimnisse und noch viel mehr Wendungen, erwarten euch in „Lovely Curse“ Erbin der Finsternis!

Okay, normal würde ich jetzt sagen, es war klasse, aber das wäre definitiv die Untertreibung des Jahres. Arias Geschichte ist einfach sensationell und ich habe absolut nicht mit diesen Wendungen gerechnet. Vor allem aber, habe ich nicht mit dem Fantasy Aspekt gerechnet, der sogar biblische Figuren bzw. Charaktere mit einschließt. Alles fing so harmlos an und entwickelte sich zu einer unfassbar fesselnden Geschichte, die einem atemlos bis zur letzten Seite mitreißt. Das vorläufige Ende der Story hat mich fertig gemacht und ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung dieser gelungenen Geschichte.

Was ich auch sehr schön finde ist, dass Kira Licht wohl gerne Dilogien schreibt und die mag ich sowieso sehr. Man muss nicht auf etliche Fortsetzungen warten, sondern nur auf eine. Eine Dilogie finde ich immer ansprechender als ein Einzelband oder eine Trilogie. Ich bin ein Fan von Kira’s Schreibstil, der jugendlich locker aber auch nicht zu einfach ist. Die Autorin schafft es, einen leicht durchs Buch gleiten zu lassen aber gleichzeitig auch Anspruch mit in die Geschichte packt. Um es kurz zu fassen: Kira Licht schreibt fantastisch und Lovely Curse hat mich mit seinen detailreichen Charakteren und den geheimnisvollen Wendungen verzaubert! Daher kann ich hier nur eine 100%ige Leseempfehlung aussprechen und zudem bekommt auch diese Geschichte einen Platz in meiner Favoriten Auswahl, wie zuvor auch Kira’s Götter Dilogie. Mich hat die Autorin definitiv zu einem Fan ihrer Geschichten gemacht und egal was noch von ihr erscheinen wird, ich werde es auf jeden Fall lesen.

Ich danke dir, liebe Kira für dein Vertrauen und dieses wundervolle Rezensionsexemplar, was nicht nur einen unglaublich spannenden und eindrucksvollen Inhalt vorzuweisen hat, sondern auch ein Cover was einen bezaubert! Ich freue mich auf die Fortsetzung von Lovely Curse und bin definitiv ein kleines Fangirl geworden. Danke dafür!

Und jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Lesen dieser wundervollen und geheimnisvollen Geschichte und freue mich auf eure Meinungen und Kommentare zum Buch! Bis zum nächsten Mal!

Kira Licht ist in Japan und Deutschland aufgewachsen. In Japan besuchte sie eine internationale Schule, überlebte ein Erdbeben und machte ein deutsches Abitur. Danach studierte sie Biologie und Humanmedizin. Sie lebt, liebt und schreibt in Bochum, reist aber gerne um die Welt und besucht Freunde.

Ein Kommentar

  1. Ich weiß, dass ich mich wiederhole Danke für die Rezension. Ich liebe Kira Licht‘s Schreibstil allein schon aufgrund der Leseproben . Freu mich riesig auf ihre Bücher.

Schreibe einen Kommentar zu Ela Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.