Der Weg eines NPCs – Band 1 – Toter Schurke von *Pavel Kornev*

Heute habe ich euch die Rezension zu einem Buch mitgebracht, was sich mit einem meiner Lieblingsthemen beschäftigt. Ich bin immer auf der Suche nach neuen Virtual Reality Büchern und hier habe ich, durch die Empfehlung einer Followerin, wieder etwas ganz besonderes gefunden.

Der Weg eines NPCs Band 1
Toter Schurke
Autor: Pavel Kornev
Format: Taschenbuch, Ebook
Preis: TB 20,32 / Ebook 4,99
Seitenanzahl: 549

In virtuellen Welten herrscht grenzenlose Freiheit. Man kann sich nach Lust und Laune in einen Elfenzauberer oder einen unsichtbaren Schurken verwandeln, sich einem Clan anschließen und auf Raubzug gehen, kämpfen, den eigenen Charakter weiterentwickeln und vor allen Dingen dem Alltagstrott entkommen. Ein Spiel ist allerdings nur dann ein Spiel, wenn man jederzeit aufhören kann. Das musste ich am eigenen Leib erfahren. Eigentlich wollte ich mich in der virtuellen Realität lediglich etwas ablenken, doch ich wurde ermordet und im Körper eines Untoten gefangen — langsam, schwerfällig und dazu verdammt, wieder und wieder durch die Hand anderer Spieler zu sterben.

Aus dieser schrecklichen Lage gab es nur einen Ausweg: Ich musste die legendäre Schriftrolle der Wiedergeburt zu finden. Doch das war nur möglich, wenn aus dem hilflosen, pestverseuchten Leichnam eine echte Kampfmaschine wurde. Niemand kann sich vorstellen, was man alles durchmacht, wenn man einen toten Schurken hochleveln will …

Erinnert ihr euch noch an meine Rezension zu Play to Live? Wenn ja, dann wusstet ihr bestimmt, dass ich extrem begeistert war von dieser Geschichte und es immer noch bin. Nachdem ich die zwei Bände der bisher erschienenen Reihe gelesen hatte, wollte ich unbedingt mehr davon. Mehr von Virtual Reality, mehr von dieser Art von Buch, einfach mehr solcher Storys. Es war wirklich nicht einfach, ähnliche Geschichten zu finden, die auf dem gleichen Schema aufgebaut sind. Lange hat es gedauert, bis ich dann auf dieses Buch stieß. Nur durch eine Empfehlung einer Followerin, die den gleichen Geschmack hat, was Bücher angeht, wie ich, bin ich dann zu „Toter Schurke“ gekommen und habe es mir direkt gekauft. Und die Empfehlung stellte sich als genau das heraus, was ich die ganze Zeit gesucht hatte!

Unser Protagonist John, hat im Real Life ein kleines Problemchen an den Sohlen kleben und eine Gerichtsverhandlung steht ihm bevor. Ein Abend zuvor, rät ihm sein Anwalt sich zu beruhigen und zu entspannen, eine schöne Runde zu zocken und mal ordentlich abzuschalten. Genau das tut John, setzt sich in seine Virtual Reality Kapsel und startet sein Spiel. Nach einer Weile bekommt er eine Quest, nimmt sie an und macht sich mit seinem Schurken auf den Weg zum Quest Ziel. Doch alles kommt anders als erwartet, denn auf einmal stirbt er, was online ja nicht unbedingt tragisch wäre, denn er würde ja wieder respawnen, doch er erwacht nicht mehr in seinem Charakter sondern in einem Untoten! Dieser scheint auch kein Spielercharakter zu sein, sondern ein Npc (Nichtspielercharakter). John versucht den Support zu kontaktieren, doch diese Option gibt es für ihn nicht mehr. Als er versucht sich mit anderen Spielern zu verständigen, wird er immer und immer wieder getötet und auch als er es schafft mit einer Spielerin zu sprechen, kommt nur ein unverständlicher Kauderwelsch aus seinem Mund. John scheint Opfer eines Hackers geworden zu sein und steckt nun in diesem Spiel fest. Langsam aber sicher wird ihm klar, dass wohl auch sein Anwalt in diese Sache verstrickt ist und jemand ihm unbedingt den Gar ausmachen will. Doch was passiert jetzt mit seinem Körper? Liegt er in der realen Welt im Koma? Wie lange kann man ihn in diesem Zustand am Leben erhalten? Wer hat es auf ihn abgesehen? Und wird es John schaffen wieder aus dieser Situation rauszukommen? Das und noch viel mehr, erfahrt ihr in: Toter Schurke Teil 1!

Genauso wie Play to Live, hat mich dieses Buch gefesselt! Der Schreibstil des Autors ist abenteuerlich und angenehm, seine Beschreibungen vielfältig und seine Geschichte einfach unglaublich spannend. Ich liebe genau solche Virtual Reality Storys, die in denen Spieler in ihrem Spiel plötzlich festsitzen. Pavel Kornev hat mir genau das gegeben, was ich die ganze Zeit gesucht hatte und ich habe es in kürzester Zeit durchgelesen. Band zwei werde ich mir auch bald zu Gemüte führen und ich bin schon wahnsinnig gespannt wie es weitergeht. Für alle Fans von Virtual Reality, kann ich eine absolute Leseempfehlung aussprechen. Solltet ihr euch allerdings mit dem Thema nicht so gut auskennen, könnte es, wie bei Play to Live, etwas problematisch werden, was die Fachbegriffe der online Spielewelt angeht. Wer aber beispielsweise schon einmal World of Warcraft gespielt hat, müsste alle Grundbegriffe soweit kennen und kann diese Geschichte vollkommen genießen. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und 5 von 5 Sternen für: Toter Schurke – Der Weg eines Npcs!

Und jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Lesen und freue mich auf eure Meinungen und Kommentare zum Buch! Bis zum nächsten mal!

Pavel Kornev ist ein bekannter russischer Autor, der in seinen Werken die Grenzen zwischen Krimi, LitRPG und Fantasie-Abenteuer überschreitet. Das Mischen von Genres zeichnet seinen Stil schon seit Langem aus. Pavel gelingt es, in seinen literarischen Texten – von seiner Steampunk-Saga The Sublime Electricity bis zu seinem jüngsten actionreichen LitRPG-Kriminalroman The Dead Rogue – Fantasiewelten zu schaffen, die ebenso aufwendig wie glaubhaft sind. „Seine Bücher sind eine fesselnde Mischung aus rasanter Action und atemloser Spannung. Kornevs typische Protagonisten kommen keineswegs als Ritter auf einem weißen Pferd daher, sondern sind gewöhnliche Menschen mit Schwächen und Fehlern, die ihre Talente erfolgreich einsetzen. Seine Helden führen einen täglichen Kampf ums Überleben und erringen am Ende ihren Platz an der Sonne, doch vor allem bewahren sie auch unter schwierigsten Bedingungen ihre Menschlichkeit.”

Pavel ist studierter Volkswirt, der viele Jahre für eine große Bank gearbeitet hat, bis sein erster Roman The Ice über Nacht zum Bestseller wurde und er seine Arbeit aufgeben konnte. In seiner Freizeit schwimmt und joggt Pavel gern. Außerdem ist er ein passionierter Bierbrauer.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.